U19 feiert ersten Saisonsieg

Am heutigen Sonntag konnten die Leistungsmannschaften des Nachwuchsleistungszentrums ihre ersten Saisonsiege einfahren. Während die U19-Mannschaft drei wichtige Punkte erkämpfte, gewannen die U17-Junioren ihre erste Saisonpartie in der Landeshauptstadt.
Am dritten Spieltag konnte sich das Team von Trainer Kay-Uwe Jendrossek endlich mit drei Punkten belohnen. Im Heimspiel gegen den ebenfalls noch punktlosen 1. FC Union Berlin behielten die Himmelblauen die Oberhand und gewannen knapp mit 1:0 (1:0). Den besseren Start erwischten dabei die Gäste, als bereits nach einer Minute die Berliner frei vor Keeper Hiemann auftauchten, dieser aber stark hielt. In der Folgezeit standen die Gastgeber sicher in der Defensive und hatten immer wieder gute Aktionen nach Ballgewinn. Bis zur Pause gab es sowohl auf Chemnitzer, als auch auf Berliner Seite zwei gute Einschussmöglichkeiten. Als kurz vor der Pause die Chemnitzer weit in der gegnerischen Hälfte den Ball eroberten und Björn Trinks mit klugen Pass Maximilian Christl bediente, stand dieser frei vor Union Kepper Moser und erzielte mit dem ersten Saisontor die 1:0-Pausenführung (43.). Nach dem Wechsel versuchten die Berliner immer wieder mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, doch stand die Chemnitzer Defensive sicher und ließ kaum einen Angriff zu. Kompakt stehen und schnell umschalten war die Devise der Chemnitzer in Durchgang zwei, welche sehr gut Aufging. Die Vorentscheidung sollte allerdings nicht fallen, weil die Gastgeber gute Kontermöglichkeiten ungenutzt ließen. Dennoch konnten die Himmelblauen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung sich endlich belohnen und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.
Die U17-Mannschaft konnte im ersten Saisonspiel bei der U16-Mannschaft der SG Dynamo Dresden einen souveränen Sieg einfahren. Mit 4:1 (2:1) gewannen die Chemnitzer in der Landeshauptstadt und feiern somit einen Start nach Maß. Bereits nach zwei Minuten erzielte Marcel Dvorak die schnelle Führung, doch konnten die Gastgeber nur 9 Minuten später durch Jonas Bruck ausgleichen. In der Folgezeit waren die Gäste das spielbestimmende Team und konnten durch Philipp Seifert vor der Pause (28.) erneut in Führung gehen. Im zweiten Durchgang sorgten Paul Schreiter (60.) und Simon Noah Roscher (74.) für die Entscheidung und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Source:: ChemnitzerFC

Nachwuchsergebnisse 33. KW

Team Tag, Datum Uhrzeit Gegner Ergebnis Spiel
U19
Mi., 16.08. 12:00 Hannover 96 0:1 PS
So., 20.08. 13:00 1. FC Union Berlin 1:0 PS
U17
So., 20.08. 12:00 SG Dynamo Dresden U16 4:1 PS
U15
Sa., 19.08. 12:30 SG Dynamo Dresden 1:0 PS
U14
So., 20.08. 10:30 VfB Fortuna Chemnitz 1:7 PS
U13
Sa., 19.08. 10:30 FC 1910 Lößnitz 5:1 PO
U12 Sa., 19.08. 10:30 SV Tanne Thalheim 3:0 PO
U11
Sa., 19..08. 10:30 USG Chemnitz 27:2 PS
U10
Sa., 19.08. 12:00 FSV Zwickau TS
U9
Sa., 19.08. 10:30 Sportfreunde Chemnitz-Süd 1:0 PS
U8
Sa., 19.08. 09:15 ESV Lok Chemnitz II 1:0 PS
U7
spielfrei

Legende:

Spiel:
PS Punktspiel
PO Pokalspiel
TS Testspiel
HT Hallenturnier
TU Turnier

Source:: ChemnitzerFC

CFC trennt sich torlos vom VfL Osnabrück

Am 5. Spieltag der aktuellen 3. Liga Saison war der VfL Osnabrück zu Gast in der community4you ARENA. 5.710 Zuschauer sahen ein 0:0 nach 90 Minuten.
Cheftrainer Horst Steffen veränderte die Startformation im Gegensatz zum Pokalspiel gegen den FC Bayern München auf einer Position. Verletzungsbedingt muss Dennis Grote die nächsten Wochen pausieren. Florian Trinks stand für unsere Rückennummer 7 in der Startelf. Hinten rechts begann Tom Scheffel.
Das Spiel begann rasant – und zwar auf Gästeseite. Die Jungs aus Osnabrück starteten druckvoll und drängten unsere Himmelblauen in die eigene Hälfte. Der Abwehrverbund um Kapitän Marc Endres, vor allem aber ein auf der Linie glänzend reagierender Kevin Kunz, hielt den Kasten sauber. Nach 20 Minuten merkte man dann beiden Teams die kräftezehrenden DFB-Pokalspiele (Osnabrück gewann mit 3:1 gegen den Hamburger SV) der letzten Woche an. Der Rest der ersten Hälfte spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die ersten großen Torchancen gab es erst gegen Ende der ersten Halbzeit: Nach einer Flanke von Fabio Leutenecker verpasste Daniel Frahn per Kopf knapp den Kasten (38′). Auf der Gegenseite scheiterte Halil Savran aus Kurzdistanz an Kevin Kunz (42′). So ging es zur Pause torlos in die Katakomben.
Beide Teams gingen unverändert in die zweite Hälfte – die erste Chance war aber diesmal auf seiten unseres CFC: Nach einer Freistoßflanke von Okan Aydin verpasste Jan Koch die Kugel nur knapp und Marius Gersbeck konnte sicher zugreifen. Nach einem Abwehrfehler unseres CFC musste sich Kevin Kunz erneut auszeichnen. Christian Groß kam aus 20 Metern frei zum Schuss und unser Schlussmann verhinderte den Führungstreffer der Gäste erneut. Danach blieben große Torchancen aus. Einzig allein Daniel Frahn konnte nach einem langen Ball von Leutenecker wieder für Torgefahr sorgen, fand aber seinen Meister in Marius Gersbeck. Julius Reinhardt musste in der 73. Spielminute nach einem harten Zusammenprall mit Nazim Sangare ausgewechselt werden. Gute Besserung, Jules! In der Nachspielzeit zeichnete sich Kevin Kunz erneut aus. Nach einem Eckball schlenzte Konstantin Engel den Ball auf das himmelblaue Tor – unsere Rückennummer 22 war aber wieder zur Stelle.
So blieb es am Ende beim torlosen Remis zwischen unserem CFC und dem VfL Osnabrück. Am kommenden Wochenende reisen unsere Himmelblauen zur SpVgg Unterhaching. Tickets für diese Partie erhaltet ihr an der Tageskasse in Unterhaching.

Source:: ChemnitzerFC

Steffen: "Wir brauchen ein fehlerfreies Spiel, wenn wir erfolgreich sein wollen.“

Unsere Himmelblauen treffen am Samstag, 19.08.2017 am 5. Spieltag der aktuellen 3. Liga-Saison auf den VfL Osnabrück. Anstoß in der community4you ARENA ist 14:00 Uhr.

In der 3. Liga sieht es auf den ersten Blick für den VfL nicht so rosig aus: Aus den ersten vier Spielen holten die Niedersachsen zwei Punkte (2:2 gegen Karlsruhe und 3:3 gegen Halle). In den anderen beiden Spielen mussten sie sich geschlagen geben (0:4 gegen Wiesbaden und 0:3 gegen Köln): „Es ist nach vier Spielen zu früh ein Zwischenfazit zu ziehen. Osnabrück ist ein Gegner mit hoher Qualität, der den Großteil des Kaders und den Trainer über Jahre zusammenhalten konnte“, bewerte Cheftrainer Horst Steffen den kommenden Gegner. „Wir wollen gegen Osnabrück defensiv stark stehen, aber unsere Qualitäten nach vorn ausspielen. Wir müssen die Bälle mitnehmen und unsere Chancen besser ausspielen.“
Das Team von Cheftrainer Joseph Enochs kommt mit dem Selbstvertrauen aus zwei erfolgreichen Pokalspielen nach Chemnitz. Im Landespokal-Achtelfinale bezwangen die Osnabrücker den Viertligisten BSV Schwarz Weiß Rehden mit 3:1 (2:0) und in der 1. Hauptrunde des DFB Pokals setzten sich die Niedersachsen gegen den Hamburger SV mit 3:1 (1:0). Unser Cheftrainer Horst Steffen weiß, dass kein Gegner in dieser Liga Laufkundschaft ist: „Es wird eine enge Partie. Wir brauchen ein fehlerfreies Spiel, wenn wir erfolgreich sein wollen.“
Wie Steffen am Samstag aufstellen wird, verrat er noch nicht: „Klar, hab ich Ideen im Kopf, aber es gibt hin und wieder Dinge, die sich anders darstellen. Tom Scheffel hat zum Beispiel gezeigt, dass es Sinn macht, wenn er aufläuft. Er hat sich reingehauen und gezeigt, dass er da ist.“ Laurin von Piechowski ist nach seiner Verletzung ab heute wieder im Mannschaftstraining: „Bei Laurin ist großes Potenzial da. Wenn da nicht in den ersten Spielen ein, zwei Fehlpässe im Aufbauspiel gewesen wären, wären es sehr gute Leistungen von ihm gewesen. Dass ich nicht anfange die Startelf zu würfeln ist klar. Tom und Laurin sind beide aber eine Option für diese.“
Während Laurin von Piechowski aus dem himmelblauen Lazarett schwindet, wird Mittelfeldspieler Dennis Grote länger pausieren müssen. „Das ist schade. Dennis war gegen den FC Bayern an gefährlichen Momenten in der Offensive beteiligt. Wir haben aber Jungs, die bereit sind zu spielen“, so Cheftrainer Horst Steffen zu Dennis‘ Verletzung. Auch Marvin Thiele ist nach einer Erkältung wieder dabei.
Die Bilanz unserer Himmelblauen gegen den VfL könnte aus himmelblauer Sicht besser sein. In insgesamt 26 Partien gewann der CFC neun, vier Mal teilte man sich die Punkte und 13 Mal gingen die heutigen Gäste als Sieger vom Feld. In der letzten Saison setzten sich unsere Jungs im Hinspiel in der community4you ARENA mit 3:0 (2:0) durch und im Rückspiel in Osnabrück mussten sie sich mit 0:3 (0:1) geschlagen geben. Ein Wiedersehen gibt es Tim Danneberg. Der langjährige Himmelblaue schloss sich nach der letzten Saison dem VfL an.
Die Stadiontore und –kassen öffnen am Spieltag 12:30 Uhr. Tickets für das Duell gegen den VfL Osnabrück erhaltet ihr hier, in allen BLICK- und Freie Presse-Shops, im Treffpunkt Morgenpost und im CFC-Fanshop in der community4you ARENA.

Source:: ChemnitzerFC

TOP-Spiel VIP Angebot - VIP Tickets für das nächste Heimspiel sichern.

Nach dem euphorischen Pokal-Hit gegen den FC Bayern München gastiert am kommenden Samstag der Pokalschreck und HSV-Besieger VfL Osnabrück in unserer community4you ARENA. Somit kommt es an diesem Spieltag zu einem Wiedersehen mit unserem Ex-Spieler Tim Danneberg.
Sichern Sie sich jetzt Ihre VIP Karten und erleben Sie nicht nur ein spannendes Spiel, sondern auch eine faszinierende Atmosphäre in den VIP-Bereichen der community4you ARENA.
Nutzen Sie das himmelblaue Netzwerk um neue spannende geschäftliche Partnerschaften zu schließen oder zu vertiefen. Die VIP-Bereiche bieten Ihnen ein umfangreiches Hospitality-Angebot mit vielfältigen Möglichkeiten.
90 Minuten vor Anpfiff und 90 Minuten nach Abpfiff haben Sie Zugang zu unseren exklusiven Räumlichkeiten im Wernesgrüner Business Club in einem besonderen Ambiente. Genießen Sie das reichhaltige VIP-Catering mit warmen und kalten Speisen sowie Getränken, bevor Sie das Spiel von Ihren Sitzen in bester Lage auf der Westtribüne aus verfolgen.
Für Rückfragen steht Ihnen Marie Gartenmeister von unserem Vermarktungspartner Infront Germany GmbH als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
Kontaktdaten:
Marie Gartenmeister
Infront Germany GmbH / Chemnitz Branch
community4you ARENA
Gellerstraße 25 in 09130 Chemnitz
Telefon: 0371 – 433 184 13
Email: Marie.Gartenmeister@infrontsports.com

Source:: ChemnitzerFC

U19 trotz guter Leistung ohne Punkte

Die U19-Mannschaft muss weiter auf die ersten Punkte in der noch jungen Bundesliga-Saison warten. Auch am zweiten Spieltag kassierten die Himmelblauen eine Niederlage, welche aber als völlig unverdient einzustufen ist. Mit 0:1 (0:0) unterlagen die Sachsen in der englischen Woche am Mittwochmittag bei Hannover 96.
Das Jendrossek-Team zeigte eine gute Leistung in Niedersachsen und hatte mehrmals die Chance zur Führung. Maximilian Christl lief in der 29. Minute allein auf den 96-Keeper zu, scheiterte aber an diesem. Die Gastgeber hatten ihre einzige Torchance nach einem Freistoß aus 17 Metern, welchen aber Lucas Hiemann hielt. Nach dem Wechsel hatte Paul-Luis Eckhardt die riesen Möglichkeit zur Führung, doch scheiterte der Abwehrspieler vom Elfmeterpunkt (56.). Auch in der Folgezeit kamen die Gäste immer wieder zu guten Chancen, doch sowohl Lukas John (66.), als auch Björn Trinks (67.) fanden ihren Meister im Keeper der Hannoveraner. Diese wiederum trafen zehn Minuten vor dem Ende nach einer Ecke durch den eingewechselten Jean-Luca van Eupen zum Siegtor und konnten somit drei sehr glückliche Punkte für sich verbuchen!
Bereits am Sonntag haben die Chemnitzer erneut die Chance auf die ersten Punkte, wenn ab 13:00 Uhr der 1. FC Union Berlin im Hauptstadion des Chemnitzer Sportforum zu Gast ist! Source:: ChemnitzerFC

CFC-Fußball-Oktobercamp 2017 - noch sind Termine frei!

Nach den Erfolgen in den Vorjahren führt der Förderverein für Jugend, Sport und Soziales e. V. gemeinsam mit der Nachwuchsabteilung des Chemnitzer FC und dem EASTSIDE SportMüller auch 2017 ein Feriencamp in den Oktoberferien für Kinder der Jahrgänge 2005 bis 2010 durch.
Das Training und die Betreuung der Teilnehmer wird von Trainern des CFC durchgeführt.

Anmeldung hier

Source:: ChemnitzerFC